Test & Technik

bikesport Schrauberschule: Tubeless Ready?

Das benötigt man, um in Zukunft schlauchlos unterwegs zu sein.
Das benötigt man, um in Zukunft schlauchlos unterwegs zu sein.

Tubless Ready: Die Schlauchlos-Lösung

Tubeless ist Standard. Man kann die Reifen mit weniger Luftdruck fahren, erhält mehr Traktion und ist trotzdem pannensicher unterwegs.
Viele Biker schrecken aber noch vor Schlauchlos-Lösungen zurück. Gut, etwas Fingerspitzengefühl ist schon nötig, und es sind auch ein paar Arbeitsschritte mehr notwendig. Aber wer diese Anleitung befolgt, muss sich keine Sorgen um eine eventuelle Sauerei machen und kann den alten Gummischlauch getrost vergessen.

 

Was wird benötigt:

An unserem Bike verbauen wir einen Satz DT Swiss XR 1450 Spline 29 und zwei Schwalbe Racing Ralph 2.25. Beide tubeless-ready, somit fehlen nur zwei Tubeless-Kits, zusätzlich was zum Schneiden und ein Schraubenzieher.

1. Das Doppelklebeband  ins Felgenbett ziehen


Das Doppelklebeband aus dem Tubeless-Kit so gerade wie möglich ins Felgenbett ziehen. Bei ca. 2,5 cm Überlappung abschneiden.

2. Abziehen der Trägerfolie


Vor dem Abziehen der Trägerfolie das Klebeband schön festdrücken. Nun langsam die Folie entfernen.

3. Loch für das Ventil stechen


Mache mit einem Schraubenzieher oder einem ähnlichen Werkzeug ein Loch für das Ventil durch das Klebeband.

4. Das Ventil einführen


Drücke nun das mitgelieferte Ventil richtig herum durch das vorgestanzte Loch im Felgenband und führe das Ventil durch das Loch in der Felge.

5. Das Felgenband aufziehen


Das Felgenband lässt sich ungefähr bis zur Hälfte widerstandslos aufziehen. Danach braucht es etwas Krafteinsatz, Durchsetzungsvermögen oder eine dritte Hand.

6. Das Felgenband auf den richtigen Sitz prüfen


Kurz bevor der letzte Teil ins Felgenbett schnalzt, noch einen Schraubenzieher drunterhalten. Diesen dort langziehen, wo das Felgenband nicht gerade sitzt. Dann festdrücken.

7. Felge, Felgenband und Reifen reinigen

Felge, Felgenband und Reifen von möglichen Schmutzpartikeln reinigen. Dann den Reifen in der korrekten Laufrichtung aufziehen.

8. Alternative bei DT Swiss: Gummidichtung und Unterlegscheibe


Unter die gewöhnliche Ventilmutter müssen bei diesem DT Swiss Tubeless-Kit noch einem Gummidichtung und eine Unterlegscheibe.

9. Reifen aufpumpen


Einmal den Reifen auf ca. drei bis vier Bar aufpumpen, bis der Reifen ein paar Mal knallt und im Felgenhorn sitzt. Die Luft danach wieder ablassen.

10. Ventileinsatz entfernen


Wenn die Luft draußen ist, den Ventileinsatz durch Drehen entfernen. Dazu genügt ein sehr kleiner Schraubenschlüssel oder ein mitgeliefertes Werkzeug.

11. Die Milch einfüllen


Ansetzen und rein damit auf ex. Wenn die Milch drin ist, den Ventileinsatz wieder reinschrauben. Sofort ein, zwei schnelle Hübe Luft reinpumpen.

12. Rad Drehen und Milch verteilen


Das Rad drehen und bewegen, damit sich die Milch verteilen kann. Aufpumpen, das andere Rad machen und eine kurze Runde drehen. Das Bike einen Tag ruhen lassen.

Quelle: 

Redaktion bikesport (Andy Rieger)