Test & Technik

Testfahrt: Camelbak Skyline LR

Trail Begleiter

Mit dem Skyline geht DIE Firma für Trinkrucksäcke neue Wege: LR steht für Low Rider. Dabei wird die Trinkblase tief um die Hüfte platziert. Bei der Ausstattung gibt es Kompressionsriemen für den Hüftgurt sowie Protektoren, eine Helmbefestigung, einen magnetischen Schlauchhalter, zwei Hüftgurttaschen, eine herausnehmbare  Werkzeugrolle, ein gefüttertes Brillenfach sowie eine 3 Liter Trinkblase. Gesamtvolumen: 10 Liter (inkl. Blase). Erhältlich ist der Skyline in drei Farben, und auch als Frauenversion. Preis: 129,95 Euro.

Griffbereit: Dank der guter Aufteilung des Skylines ist alles schnell zur Hand.

 

Unser Eindruck

Der Zugriff auf Trinkblase, Werkzeug, Verpflegung und andere Utensilien ist infolge einer effektiven Aufteilung schnell und einfach. Der Stauraum ist nicht üppig, reicht aber. Im Trail sitzt der Skyline dank tief positioniertem Hauptgewicht und XV-Rückenteil luftig und leicht. Die Bewegungsfreiheit der Schulterpartie wird spürbar verbessert – sehr positiv in technischen Passagen und beim aggressiven Fahren. Das Trinksystem ist gewohnt perfekt. Unterm Strich ist der Skyline 10 LR einer der wohl besten derzeit erhältlichen Trailrucksäcke!

Stärken und  Schwächen

yesSitzkomfort  yesAufteilung
yestiefer Schwerpunkt  yesWerkzeugrolle

 

Mehr Infos gibt es unter: www.camelbak.com

Quelle: 

Redaktion bikesport.

News: 

In News anzeigen