Wettkampf



Downhill: Markus Klausmann holt DM Titel zurück

Nachdem es am Samstag beim Training noch regnete, erfreuten sich die rund 3000 Zuschauer ebenso wie die Fahrer an den idealen Wetter- und Rennbedingungen bei der Deutschen Meisterschaft im Downhill in Bad Wildbad.

400 Teilnehmer am Start
Insgesamt 400 Fahrerinnen und Fahrer fuhren in 15 Klassen um die jeweiligen Titel. Verbunden waren die Rennen mit dem Auftakt zur Bundesliga 2002 und einem so genannten E1-Rennen, also einem Rennen mit internationaler Beteiligung in der höchsten europäischen Klasse mit entsprechenden Weltcuppunkten für die Sieger.

Markus Klausmann holt Titel zurück
Absolut schnellste Zeit mit 3:31,90 fuhr der 6malige Deutsche Meister Marcus Klausmann vom RSV Breisgauperle Denzlingen und holte sich den Titel des Deutschen Meisters von Stefan Kudella wieder zurück, den er im letzten Jahr in Bad Wildbad verloren hatte.

Sonja Granzow bei den Frauen
Bei den Frauen siegte Sonja Granzow vom RV Blau-Gelb 1928 Oberhausen vor Christina Rumpf aus Kassel mit einer Zeit von 4:53,62.

Höhepunkt am kommenden Wochenende
Für die Veranstalter war es ein erfolgreicher Auftakt zur Baden-Württembergischen Mountainbikewoche zum 50jährigen Bestehen des Landes, dessen Höhepunkt am kommenden Wochenende (01.06.2002) das Europacuprennen im CrossCountry mit fast der gesamten Weltklasse darstellt.

Am Sonntag, den 02.06.2002 werden voraussichtlich 1.000 Mountainbiker dann auf den die Strecke des BMW-Mountainbikemarathon Bad Wildbad gehen.

Ergebnisse in Kürze unter: www.sog-sport.de