Wettkampf



Cape Epic: Platt/Huber holen den Gesamtsieg

Karl Platt und Urs Huber feiern ihren Gesamtsieg beim 13. Cape Epic. Bild: Emma

Am Sonntag war es soweit. Die siebte und entscheidende Etappe beim Cape Epic in Südafrika stand an. Noch ein letztes Mal ging es für die Fahrer über 84 Kilometer und 1200 Höhenmeter nach Meerendal. Karl Platt und Urs Huber fahren zwar nur als fünfte über die Ziellinie, mit 15 Minuten Vorsprung in der Gesamtwertung gewinnen sie den 13. Cape Epic dennoch souverän.



Cape Epic Stage 4: Italienischer Überraschungssieg

Sichtlich glücklich über den Tagessieg: Damiano Ferraro. Bild: Shaun Roy/Cape Ep

Bei der vierten und „nur“ 75 Killometer langen Etappe holte sich das italiensche Trek-Team mit Samuel Porro und Damiano Ferraro, den Tagessieg. Sie schieben sich damit in der Gesamtwertung auf Platz drei vor. Frustration bei Topeak Ergon: Nachdem der Ellbogen von Kristian Hynek zu sehr schmerzte, musste sich das TeamLakata/Hynek geschlagen geben.



Cape Epic Stage 3: Dritter Sieg für Bulls

Karl Platt und Urs Huber gewinnnen ihre dritte Stage beim Cape Epic 2016.

Auf der dritten Etappe können Karl Platt und Urs Huber vom Team Bulls 1 ihren Vorsprung weiter ausbauen. Sie kommen zwei Minuten vor Matthias Pfrommer und Nicola Rohrbach vom Team Centurion Vaude by Meerendal 2 ins Ziel.



Cape Epic Stage 2: Unerwartete Sieger

Bild: Team Topeak Ergon. Cape Epic 2016.

Aus deutscher Sicht ist die zweite Etappe beim Cape Epic wieder gut gelaufen. Viele Deutsche sind unter den Top Ten. Die große Überraschung: Matthias Pfrommer konnte mit seinem Schweizer Teamkollegen Nicola Rohrbach (Centurion Vaude by Meerendal 2) die Hundertste Cape Epic Etappe für sich entscheiden.



Cape Epic: Team Bulls siegt auch auf Stage 1

Karl Platt Urs Huber. Cape Epic. Bulls

Nach dem Prolog am Sonntag holte sich das Team Bulls 1 auch auf der ersten Stage den Sieg. Das Team Topeak Ergon wurde diesmal seiner Favoritenrolle gerecht: Alban Lakata und Kristien Hynek fuhren auf Patz 2.



Cape Epic: Platt und Huber gewinnen Prolog

Das Duo Platt/Huber steht nach dem Prolog oben auf dem Treppchen.

Das Team Bulls eins hat im Prolog die Nase vorn: Mit 1:02 Minuten Vorsprung vor Nicola Rohrbach und Matthias Pfrommer kam das Team Karl Platt/ Urs Huber ins Ziel. Das deutsch-schweizerische Duo übernimmt damit die Gesamtführung beim weltweit größten MTB-Etappenrennen.



Cape Epic: Am Sonntag geht's los

Cape Epic 2016

Am Sonntag startet im südafrikanischen Meerendal das 13. Absa Cape Epic. Das bikesport Magazin begleitet das Cape Epic über die multimediale Berichterstattung des Topeak Ergon Racing Team. Hier versucht das Duo Alban Lakata und Kristian Hynek das Rennen für sich zu entscheiden. Die Konkurrenz ist groß. Das Team Bulls hat mit dem Duo Karl Platt und Urs Huber ein potenzielles Sieger-Team am Start. Zudem nutzen einige Fahrer, wie auch Manuel Fumic vom Cannondale Factory Racing Team das Rennen als Härtetest für die Olympia-Saison.



Cross Country: Cyprus Sunshine Cup 2016

Cyprus Sunshine Cup. Foto: Kuestenbrueck. Afxentia Etappenrennens.

Vom 25. bis 28. Februar findet die 20. Auflage des Afxentia Etappenrennens auf Zypern für Cross Country Mountainbiker statt. Mehr als 140 Athleten aus 25 Nationen kämpfen um Tages- und Gesamtsiege.



Saisonauftakt in Treuchtlingen

Specialized Sram Enduro Series #1 Treuchtlingen. Foto: Axel Brunst.

In acht Wochen steht das erste Rennen der Specialzed-SRAM Enduro Series auf dem Programm. Treuchtlingen wird wieder der Gastgeber des Serienauftakts sein und schon jetzt sind die Meldelisten gut gefüllt.



Tankwa Trek: Sieg von Duo Platt/Huber

Gewinner des Tankwa Trek Etappenrennens: Das Duo Huber (li.)/Platt (re.)

Gewinn mit gut sechs Minuten Vorsprung: Das BULLS-Duo Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) gewinnen mit einer super Leistung vor der Paarung Christoph Sauser / Sam Gaze den Gesamtsieg des Dutoit Tankwa Trek Rennens. Sie entscheiden zwei von drei Etappen für sich, und zeigen sich vier Wochen vor dem Start des Cape Epic in top Form.

Seiten