News

DM Cross-Triathlon: Katrin Hill wieder Deutsche Meisterin

Autor: 

Karl Groß
Katrin Hill verteidigte beim Laufen den zweiten Platz

Im Dreiländereck Polen-Tschechien-Deutschland wurden die schnellsten Triathleten in der Offroad-Variante des Triathlon gesucht. Das Rennen zählt gleichzeitig zur XTerra German Tour, die im September am Titisee zu Ende geht. Die Athleten hatten 1,5 km Schwimmen, sehr bergige und technisch anspruchsvolle 36 km auf dem MTB und knackige 9 km Crosslauf zu absolvieren.

Nach drei DM-Titeln in Folge von 2003 bis 2005 und einem Jahr Babypause war auch die Stegenerin Katrin Hill (ehemals Helmcke) vom Cross Team am Start. Vor dem Rennen sagte sie: »Ich habe nicht gedacht, dass ich nach der Pause überhaupt wieder an einer Meisterschaft teilnehmen werde. Jetzt habe ich aber wieder so viel Spaß und noch dazu mit meinem Sohn einen so lieben Begleiter im Training, dass ich das Comeback versuchen möchte.«

Doch die internationale Konkurrenz war gewohnt stark vertreten, und so hatte die Altmeisterin, die nach einer eher mittelmäßigen Leistung im Schwimmen auf Rang zehn bei den Frauen lag, bei ihrem Vorhaben »Titelgewinn« noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich. Die MTB-Strecke begann auf breiten Forstwegen gleich mit einem 10-km-Anstieg, der immer steiler und am Ende auch sehr schwer fahrbar und steinig wurde. Meter um Meter kämpfte sie sich an die vor ihr fahrenden Athletinnen heran und hatte sich am höchsten Punkt auf der Strecke bereits auf Rang zwei vorgearbeitet. Vor ihr lag nun nur noch Anna Baylis-Scheiderbauer, Profimountainbikerin im Team Ghost aus Australien.

Mangels Rennpraxis konnte Hill den Abstand nach ganz vorn zur MTB-Spezialistin nicht mehr verkürzen. Hinter ihr lauerten zwei Tschechinnen (Loubkova, Kreijkova) und Vereinskollegin Anke Kullmann auf den Plätzen drei bis fünf. Der Kampf um Platz zwei war noch nicht entschieden. In den Down-Hill-Passagen konnte sich die Schwarzwälderin dann einen Vorsprung und damit ein kleines Polster für den abschließenden Lauf sichern. Sie wechselte als Zweite auf die letzte Teilstrecke und verteidigte den Rang bis ins Ziel. Sie war damit beste Deutsche der internationalen Meisterschaften und darf sich nun auch nach der Babypause wieder Deutsche Meisterin nennen.

Ergebnisse Gesamt X Terra Zittau 2007
1. Anna Baylis Scheiderbauer/ Ghost International (Australien)
2. Katrin Hill/ Cross Team (Deutschland)
3. Ivana Loubkova (Tschechien)
4. Petra Kreijcova (Tschechien)
5. Anke Kullmann/ TF Feuerbach (Deutschland)