Galerie

Falkenjagd Titan Bikes: Teleon 650B+

Galerie Bilder: 

Falkenjagd Titan Bikes: Teleon 650B+:

 Der Münchener Hersteller Falkenjagd Titanbikes bringt mit dem Falkenjagd Teleon 650B "Plus" ein neues Hardtail Leichtgewicht auf den Markt. Es soll perfekte Dämpungseingeschaften mit gutem Vortrieb kombinieren.   

Das Bike in der Übersicht:                                   

Rahmen:

Für ein Höchstmaß an Steifigkeit sorgt ein hydrogeformter 3/2,5er Titan-Rahmen, dessen Rohre sowohl im Durchmesser als auch in der Wandstärke variieren. Die ausgeklügelte Formgebung – das Sitz- und Oberrohr hat im Steuerrohrbereich beziehungsweise zum Tretlager hin einen kegelförmig zunehmenden Umfang - und zeugt von belastungsgerechter Konstruktion. Ständig im Fokus: hohe Verwindungssteifigkeit bei gleichzeitig optimalem vertikalen Flex.

Das neue Modell Teleon + ist die konsequente Weiterentwicklung der RS-Serie (das Kürzel RS steht dabei für "Rennsport" und ist speziell auf CC-Fahrer ausgelegt) und ergänzt das Mountainbike-Portfolio um den neuen "Plus-Standard".

Rahmenstandards:

Gespickt wird der Teleon "Plus" Rahmen mit einer X-12 Steckachse und einer aus dem Vollen gefräster Postmount-Bremsaufnahme hinten und einem breitem BB92 Pressfit Innenlager. Dadurch ergibt sich zwischen den Kettenstreben genügend Platz für dicke Reifen in 3,0 Zoll. Ebenfalls aus einem Block gefertigt ist das Steuerrohr. Dank des Innendurchmessers von 44 Millimetern lassen sich mit dem entsprechenden Steuersatz auch 1,5-Zoll tapered Gabeln verbauen. Empfohlen ist der Rahmen für Federwege bis 100 Millimeter, bzw. mit der Falkenjagd Titangabel.

Titangabel:

Gerade im Zusammenspiel mit einer gut flexenden Titangabel und den breiten Mänteln lässt sich das Rad auch sehr sportlich und komfortabel ohne Federgabel fahren. Die Einbaubreite der Gabel wurde auf 110 mm erhöht, beim Hinterbau beträgt sie 148 mm Breite. Die Gabel ist auf den neuen Syntace X-15 x 110 mm Standard ausgelegt. Dafür wurden eigens von Syntace spezielle Steckachsen entwickelt. Die Bremssattelaufnahme vorne besteht ebenfalls aus einem Schmiedeteil und ist auf 180 mm ausgelegt. Die Gabelkrone ist ebenfalls geschmiedet um die aus der größeren Einbaubreite der Gabel resultierenden Kräfte besser aufnehmen zu können.

Geometrie:

Die Geometrie wurde an den 650B-Plus-Standard angepasst: Dabei platziert ein etwas flacherer Sitzwinkel den Schwerpunkt des Fahrers nun mehr in Richtung Hinterachse, während ein leicht abgesenktes Tretlager in Kombination mit verlängerten Kettenstreben den Fahrer mehr im Rahmen integriert. Ein im Vergleich zum 27,5 Zoll Bike verkürztes Steuerrohr soll die höher bauenden 650B-Plus Gabeln kompensieren. Wendigkeit wird dabei im Vergleich zum Pendant in 27,5 Zoll nicht eingebüßt, der Lenkwinkel entspricht dem eines 29er und ist damit steiler in Kombination mit einem kürzeren Nachlauf. Dafür sorgt ein leicht verlängertes Oberrohr in Kombination mit einem kürzeren Vorbau für einen ausreichend langen Radstand, um dem Bike auch bei hohen Geschwindigkeiten die erforderliche Laufruhe mitzugeben.

Geometriemaße:

Größe   Steuerwinkel     Sitzwinkel         Oberrohrlänge              Kettenstrebenlänge       Steuerrohrlänge                       

M         71 Grad            73 Grad            605 mm                         440 mm                         115 mm

L          71 Grad            72,5 Grad         625 mm                         445 mm                         125 mm

XL        71 Grad            72 Grad            645 mm                         450 mm                         140 mm

Gewicht:           9,32kg

Preis:               6543,- Euro

Laufradsatz Skyline Plus von tune: 2399,- Euro